Schach für Senioren

30. Bezirkseinzelmeisterschaft der Senioren Ü60 / Ü55w 2019

Der Seniorenbereich beginnt beim Schach ab 60 Jahre für Herren und ab 55 Jahre für Damen. Der Schachbezirk Porta richtet in jedem Jahr von September bis Januar eine eigene Einzelmeisterschaft in dieser Altersklasse aus.

Spielberechtigt sind alle aktiven Mitglieder eines dem Schachbezirk Porta angehörenden Vereins. Stichtag Ü60 ist der 01.01.1959 (Jahrgänge 1959, 1958, 1957 und älter) Stichtag Ü55w ist der 01.01.1964 (Jahrgänge 1964, 1963, 1962 und älter) Ab 3 weiblichen Teilnehmern findet – wenn gewünscht – ein eigenes Damenturnier statt.

Austragungsort: Spiellokal der Schachgemeinschaft Bünde 1945 ehemalige Altentagesstätte Südlengern Max-Planck-Straße 52 32257 Bünde nähe Sportplatz und Grundschule bitte Hintereingang über Schulhof benutzen

Spielmodus: bis 8 Teilnehmer Rundensystem ab 9 Teilnehmer 7 Runden Schweizer System Bedenkzeit: 2 Stunden pro Spieler(in) für die gesamte Partie

Spielbeginn: 19.30 Uhr

Karenzzeit 30 Minuten Termine: Freitag, den 23.08.2019 24.00 Uhr Anmeldeschluss

Freitag, den 30.08.2019 ab 19.30 Uhr Schnellschachturnier mit Grillen und Auslosung der 1. Runde Freitag, den 06.09.2019 ab 19.30 Uhr 1. Runde Freitag, den 20.09.2019 ab 19.30 Uhr 2. Runde Freitag, den 25.10.2019 ab 19.30 Uhr 3. Runde Freitag, den 15.11.2019 ab 19.30 Uhr 4. Runde Freitag, den 29.11.2019 ab 19.30 Uhr 5. Runde Freitag, den 13.12.2019 ab 19.30 Uhr 6. Runde Freitag, den 20.12.2019 ab 19.30 Uhr Preisskatturnier Freitag, den 10.01.2020 ab 19.30 Uhr 7. Runde anschl. Siegerehrung
Beauftragter für Seniorenschach Ü60 / Ü55w Bernd Holtmeier Eichendorffstraße 5 32584 Löhne Tel.: 05732 / 1855 Handy: 0151 65071368 E-Mail:

Löhne, den 29.01.2019
Die letzte Runde soll geschlossen gespielt werden; ansonsten ist es möglich nach Information des Turnierleiters auch andere Termine und Spielorte zu vereinbaren, soweit sie mindestens eine Woche vor der nächsten Runde liegen. Die Turnierleitung behält sich Änderungen am Rundenplan vor.

Turnierleitung: Bernd Holtmeier Die Turnierleitung entscheidet in allen Angelegenheiten endgültig.

Ergebnismeldung: Der Sieger meldet unverzüglich, spätestens jedoch bis Montag vor der nächsten Runde das Ergebnis der Turnierleitung, bei Remis meldet Weiß das Ergebnis. Nicht erfolgte Ergebnismeldungen haben die Wertung 0-0 zur Folge.

Stichkämpfe: Bei Punktgleichheit entscheidet: 1. Wertung aus dem Hauptturnier (Buchholzwertung mit einem Streichergebnis / Sonneborn-Berger-Wertung) 2. Direkter Vergleich 3. Anzahl der Gewinnpartien 4. Stichkampf (2 Partien mit Farbwechsel und 15 Minuten pro Spieler(in) und Partie 5. Blitzkampfentscheid (1 Partie mit 6 Minuten Bedenkzeit für Weiß und 5 Minuten für Schwarz, Weiß muss gewinnen, Schwarz reicht ein Remis)

Siegerehrung: Im Anschluss an die letzte Runde bzw. den Stichkämpfen findet die Siegerehrung statt. Der Gewinner des Turnieres ist der „Meister des Schachbezirks Porta 2018“. Die Gewinnerin des Damenturnieres ist „Meisterin des Schachbezirks Porta 2018“. Wenn kein Damenturnier zustande kommt, geht der Titel an die bestplatzierte Dame des allgemeinen Turnieres. Jeder Teilnehmer(in) erhält eine Urkunde. Darüber hinaus werden nach alter Tradition vom Veranstalter der Schachgemeinschaft Bünde 1945 „Mettwürste“ verteilt.

Anmeldung: Anmeldungen mit Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, E-MailAdresse und Vereinszugehörigkeit bis zum 23.08.2019 schriftlich oder per E-Mail an Bernd Holtmeier, Eichendorffstraße 5, 32584 Löhne, E-Mail:

Allgemeines: Kein Spieler darf sich während des Spiels geschriebener oder gedruckter Aufzeichnungen oder elektronischer oder sonstiger Hilfsmittel bedienen, seine Partie auf einem anderen Brett analysieren oder sich von Dritten beraten oder warnen lassen. Geräte, mit denen Schachinformationen wahrgenommen, insbesondere Schachprogramme ausgeführt werden können, sowie Mobiltelefone oder andere elektronische Kommunikationsgeräte dürfen nicht in das Turnierareal mitgebracht werden. Jeder Spieler hat auch den Anschein eines Verstoßes zu vermeiden. Das Rauchen im Turniersaal ist nicht gestattet. Hinweis: Bei Punktgleichheit (Schweizer System) werden so lange wie möglich vereinsinterne Paarungen vermieden.